Termine | Ergebnisse | Ranglisten | Archiv | Liga | Vereinscup | TFBÖ Events | Hall of Fame  
  Monday, 23/09/2019
Aktuelles | Verband | Vorstand | Vereine | Spielorte | Partner | Turniere | History | Download | Kontakt
 
 
Aktuell 16/06/2019
Redesign TFB Salzburg
Der TFB Salzburg bekommt ein frisches Gesicht verpasst. Dank dem Engagement ...

[mehr]


 
Termin 28/09/2019
Pielachtal Open
TFBÖ Challenger / ITSF Masters

Kirchberghalle
Schulgasse 8
3204 Kirchb ...

[mehr]
ENTWICKLUNG IN SALZBURG
1990 - 1995 | 1996 - 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013
2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019

Maximale Bewerbsvielfalt
Das Wettkampfangebot im Salzburger Tischfußballsport ist im Jahr 2014 so groß wie nie zuvor. In die Meisterschaft werden neue Bewerbe integriert, die "tischfussball.liga" bringt den vielversprechenden Beginn aus dem Vorjahr zur Fortsetzung. Darüber hinaus werden mit der WCS wieder ein Turnier der ITSF World Tour sowie nationale Bewerbe der Austrian Tour und diverse Exhibition Events in Salzburg ausgetragen.

Der Saisonauftakt findet zunächst am grünen Tisch als kontroverse Diskussion statt. Mit Beschluss eines "LM Tourismus"-Verbots fehlen erstmals in beiden offenen Bewerben die Titelverteidiger. Die Szene startet dennoch euphorisch in die Saison, das umgestaltete Cestlavie@Schweiger erlebt unter neuer Führung bereits am 2. Spieltag ein Rekordteilnehmerfeld.

Die Einzel Landesmeisterschaft dominiert Daniel Schmidler der in einer "perfect season" seinen 2. LM Titel und den ersten Mastersbewerb gewinnt. Im Doppel gibt es ein Tischfußball-Krimi, der erst in einem dramatischen Saisonfinale entschieden wird. Das bessere Ende und damit Masterstriumph sowie ihren ersten LM Titel verzeichnen dabei Johannes Brummer / Herwig Buxbaum. Im Mixed gelingt Eva Auinger-Kaserer / Wolfgang Kaserer der begehrte Masterssieg, der LM Titel geht an Katrin Aigner.

Bei den Damenbewerben bleibt im Einzel Eva Auinger-Kaserer mit dem 7. Titel in Serie unangefochten, auch im Doppel ist sie mit Katrin Aigner in dieser Saison nicht zu schlagen. Die österreichweit ersten LM-Titelkämpfe in der Senioren-Kategorie feiern eine gelungene Premiere in Salzburg. Das vorrangig von der FUGE Blindenwiese gestellte Teilnehmerfeld wird von Viktor Seda dominiert, er krönt sich zum 2fachen Landesmeister.

Bei der B-Tour für Hobby- und Nachwuchsspieler wird erstmals auch eine Einzel-Turnierserie angeboten. Kurioserweise zeigt die Gesamtwertung dabei gleich 2 Sieger, Bernhard Schneider und Peter Forsthuber bringen identische Ergebnisse über die Ziellinie. Im B-Doppel steht Herbert Gepperth nach 4 Saisonsiegen mit 3 verschiedenen Partnern hingegen allein an der Spitze.

Zur Ausweitung der Meisterschaft um 3 neue Bewerbe wird ein erfreuliches Resümee gezogen, die Turnierserie liefert die höchsten Teilnehmerzahlen seit der Verbandstrennung SBG / OÖ 2008. Positiv ist auch die sportliche Entwicklung unserer Spieler. Insbesondere der Vorzeigeverein TFC Tempesta kann trotz eines knapp verpassten Aufstiegs in die Bundesliga überregional aufzeigen. Beim Heimturnier Tempesta Open gelingt den beiden Zugpferden Daniel Schmidler / Johannes Brummer ein Finaleinzug im offenen Bewerb eines Austrian Tour Turniers. Mit dem Engagement von Obmann Herbert Gepperth liefert der junge Verein eine hervorragende Turnierorganisation, welche auch bei der Exhibition Leonhart Open eine positive Fortsetzung findet. Der für unsere Region neue Wettkampftisch bringt Abwechslung in die Salzburger Wuzelszene.

Eine Erfolgsgeschichte ist auch die erstmals ausgetragene Salzburger "tischfussball.liga". Der regelmäßige Ligabetrieb ist eine Bereicherung, der neue Wettkampf wird gut angenommen. In einem würdigen Showdown der Auftaktsaison kann schließlich das Team TFC Salamander mit Wolfgang Kaserer (K), Daniel Kaserer , Herwig Buxbaum, Max Pöll und Sascha Soriat überraschen, und damit den historischen ersten Titel feiern. Die Liga geht schließlich im Herbst mit 9 Teams in die 2. Auflage, leichte Anpassungen am Modus sollen den Bewerb noch attraktiver machen.

Mit der "World Championship Series" findet in diesem Jahr erneut ein Tischfußballspektakel der World Tour in Salzburg statt. Über 350 Teilnehmer aus 20 Nationen zeigen Spitzensport in der Sporthalle Alpenstraße. Das größte Garlando Turnier ist zum 3. und vorläufig letzen Mal in Salzburg zu Gast.

Der Tischfußballsport zeigt sich wie gewohnt auch im Rahmen von Promotion- und Nachwuchsevents. Der SportUnion WUZELCUP wird neben Berufsschülern diesmal um die Zielgruppe aus Jugendzentren ergänzt. Der Auftritt bei "sports4fun" ist bereits ein jährlicher Fixpunkt, zudem gibt’s wieder Tischfußball auf der SPIELEMESSE sowie beim LandesWuzelCup.

Nicht alltäglich ist hingegen der vom Verband angebotene Wuzel-Workshop mit Teamweltmeister Anton Skok als Referent. Neu ist auch der Youtube-Kanal von Wolfgang Jocher, der Wettkampf-Filmmaterial zur Analyse bereitstellt.

Bei den nationalen Meisterschaften zu Jahresende ist Landesmeister Johannes Brummer der auffälligste Salzburger. Im Bundesländercup bleibt für unsere Landesauswahl unter der Leitung von Florian Pohn-Weidinger ein 3:3 gegen Niederösterreich der einzig zählbare Erfolg.

Einen historische Leistung erbringt schließlich der TFC Tempesta zum Abschluss der Saison im regionalen Teambewerb. Die begehrte Vereinscup-Trophäe kann damit nach 8 Jahren Pause wieder in unser Bundesland geholt werden.



   
 
 
TISCHFUSSBALLBUND SALZBURG - Saliterweg 24 | 5114 Göming
Aktuelles | Verband | Vorstand | Vereine | Spielorte | Partner | Turniere | History | Download | Kontakt
Termine | Ergebnisse LM | Ranglisten LM | Archiv LM | Liga | Vereinscup | TFBÖ Events | Hall of Fame
in Kooperation mit