Termine | Ergebnisse | Ranglisten | Archiv | Liga | Vereinscup | TFBÖ Events | Hall of Fame  
  Tuesday, 22/01/2019
Aktuelles | Verband | Vorstand | Vereine | Spielorte | Partner | Turniere | History | Download | Kontakt
 
 
Aktuell 03/01/2019
Ausblick 2019
Die Meisterschaft geht mit lediglich geringen Anpassungen in die Saison 201 ...

[mehr]


 
Termin 02/02/2019
Auftakt Landesmeisterschaft
Der TFB Salzburg lädt zum 1. Spieltag der Salzburger Landesmeisterschaft 20 ...

[mehr]
ENTWICKLUNG IN SALZBURG
1990 - 1995 | 1996 - 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013
2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019

Staatsmeisterschaft und Blütezeit in Salzburg
Bei der mittlerweile 6. Auflage der Landesmeisterschaft SBG / OÖ kann der Teilnehmerboom aus dem Vorjahr bestätigt bzw. nochmals übertroffen werden. Insbesondere der Einzelbewerb hat sich, mit einer Steigerung um mehr als die Hälfte der Vorjahrszahlen, bereits im 3. Jahr nach der Einführung vollständig in die Spielszene integriert. Sportlich dominieren auf der bundesländerübergreifenden Turnierserie zur Landesmeisterschaft SBG / OÖ seit dem „Umbruch“ im Jahr 2003 nach wie vor die Spieler aus Salzburg.

Allen voran geht in diesem Jahr der Stern von Schöchl Andreas auf. Nach 4 Saisonsiegen im Doppel krönt er sich souverän zum Titelträger vor Partner Eder Mike. Mit einem in dieser Saison überragendem Spielstil gilt er auch im Einzel-Bewerb nach dem Auftaktsieg als klarer Favorit. Dank einem fulminanten Saisonfinish trägt sich hier allerdings der Halleiner Pohn-Weidinger Florian als Titelträger ein. Als überraschend kann auch der Saisonausgang im Mixed bezeichnet werden. Der Titel geht an Forstner Melanie nachdem sie im Masters mit Partner Kluger Oliver die favorisierten Pohn-Weidinger Florian / Fronthaler Cathrin auf Rang 2 verweisen konnte.

Für Erfolge aus OÖ sorgen in dieser Saison vor allem Striedner Helmut sowie die Linzer Paarung Muik Martin / Guscheh Wandad die unerwartet den Doppel Mastersbewerb gewinnen können. Letzterer sorgt schließlich auch im Einzel mit dem Masterssieg für ein Karriere Highlight.

Auch das Niveau der Damen hat sich in den letzten Jahren, seit Einführung des Mixed Bewerbs, prächtig entwickelt. Parallel zur Landesmeisterschaft werden nun vom Verband erstmalig auch eigene Damenbewerbe angeboten. Die Überragende Spielerin hier ist Siebenhofer Maria, die Einzel und Doppel mit Partnerin Auinger Eva gewinnen kann.

Neben der Landesmeisterschaft hat sich der SALZACH CUP als internationales Challengerturnier aufgrund reibungslosen Turnierablauf und hervorragenden Rahmenbedingungen einen guten Ruf erarbeitet und zieht bei der 3. Auflage mit deutlich über 100 Teilnehmern ein zufriedenstellendes Resümee. Zu einem positven Fazit gelangt auch der TFC Tormenta, der bei einer gelungenen Exhibition Veranstaltung im Vereinslokal Piterfun mit ansehnlichen Preisgeldern so manchen Spieler aus der Bundeshauptstadt nach Salzburg lockt.

Auf organisatorischer Ebene gibt es einige Änderungen im Verband. Die Einführung eines Strafausschuss unter Vorsitz von Scheil Mike sowie ein Schiedsrichterlehrgang mit Weltmeister Drabik Vladimir wirken sich positiv auf Verhalten und Disziplin unserer Spieler aus. Soriat Sascha zieht sich nach verdienten Jahren als Funktionär aus dem Verband zurück. Das Präsidentenamt übernimmt Kaserer Wolfgang, der bereits in den Jahren zuvor als wesentlicher Antreiber des Strukturaufbaus in der Spielregion gilt. Schließlich hat die Salzburger Tischfußballszene in diesem Jahr mit dem Ansuchen um Sportanerkennung bei der Landessportorganisation auch deutlich sichtbar den Schritt in die Professionalität bestätigt.

Aus den Initiativen des Vereins „Jugend und Freizeit“ entsteht zu Jahresbeginn der zweite Tischfußballverein in Oberösterreich. Der TFC wal05, der bereits zur Eröffnung im Rahmen eines Landesmeisterschaftsturniers mit einem besonderen Event auf sich aufmerksam macht, sorgt in der Folge für neue Impulse in der oberösterreichischen Hauptstadt. Darüber hinaus entstehen auch in Wels und Aschach neue Vereine. Vom TFC Matrix Shooters um das Nachwuchstalent Hundstorfer Kevin wird ebenfalls noch mehrfach zu hören sein. Bereits in diesem Jahr kann der Jungstar den U18 Bewerb der Garlando Weltmeisterschaft für sich entscheiden. Der TFC Twisters bietet jungen und erfolgshungrigen Spielern aus der Region Aschach ein geeignetes Trainingsumfeld.

Das absolute Saisonhighlight und der symbolische Höhepunkt des Tischfußballbooms in Salzburg ist die Veranstaltung der Staatsmeisterschaft im November durch den WC Windmühle. Die gelungene Organisation um die beiden Hauptverantwortlichen Lüftenegger Marko und Pohn-Weidinger Florian, sowie auch die erfolgreiche Pressearbeit sind für den Verband und den Tischfußball in unserer Region ein wertvolles Signal. An dem Turnier in der Halleiner Salzberghalle nehmen knapp 300 Spieler teil, das Feedback ist durchwegs positiv.



   
 
 
TISCHFUSSBALLBUND SALZBURG - Saliterweg 24 | 5114 Göming
Aktuelles | Verband | Vorstand | Vereine | Spielorte | Partner | Turniere | History | Download | Kontakt
Termine | Ergebnisse LM | Ranglisten LM | Archiv LM | Liga | Vereinscup | TFBÖ Events | Hall of Fame
in Kooperation mit