Termine | Ergebnisse | Ranglisten | Archiv | Liga | Vereinscup | TFBÖ Events | Hall of Fame  
  Monday, 23/09/2019
Aktuelles | Verband | Vorstand | Vereine | Spielorte | Partner | Turniere | History | Download | Kontakt
 
 
Aktuell 16/06/2019
Redesign TFB Salzburg
Der TFB Salzburg bekommt ein frisches Gesicht verpasst. Dank dem Engagement ...

[mehr]


 
Termin 28/09/2019
Pielachtal Open
TFBÖ Challenger / ITSF Masters

Kirchberghalle
Schulgasse 8
3204 Kirchb ...

[mehr]
ERGEBNISARCHIV MEISTERSCHAFT
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001
2000
Doppel | Einzel | Mixed | Damen

03/12/2005
Masters Finale
SCHWEIGER TREFF in Salzburg

1. Guscheh Wandad / Muik Martin [OÖ]
2. Wimmer Michael / Drolle Daniel [S]
3. Hundstorfer Kevin / Reschreiter Bernhard [OÖ/S]
4. Kaserer Wolfgang / Pohn-Weidinger Florian [S]
5. Hilzensauer Jakob / Lüftenegger Marko [S]
6. Soriat Sascha / Buxbaum Herwig [S]
7. Schöchl Andreas / Eder Mike [S]
8. Brummer Johannes / Kluger Oliver [S]


05/11/2005
8. Runde Doppel
SCHWEIGER TREFF in Salzburg

1. Reschreiter Bernhard / Hundstorfer Kevin [S/OÖ]
2. Kaserer Wolfgang / Pohn-Weidinger Florian [S]
3. Guscheh Wandad / Muik Martin [OÖ]
4. Wimmer Michael / Drolle Daniel [S]
5. Brummer Johannes / Buxbaum Herwig [S]
5. Eder Mike / Schöchl Andreas [S]
7. Lüftenegger Marko / Forstner Melanie [S]
7. Eder Christoph / Praxl Daniel [OÖ]
9. Jurcenko Peter / Ellmer Max [S]
9. Schuller Mathias / Czerwinsky Martin [S/OÖ]
9. Haidinger Andreas / Kaimberger Alexander [OÖ]
9. Sellinger Mathias / Pöll Max [S]
13. Fronthaler Cathrin / Auinger Eva [S]
13. Höllwirth Heiko / Sedivy Arthur [OÖ]
13. Pöhacker Gerhard / Rathgeb Günther [S]
13. Gruber Christian / Gruber Andreas [OÖ]
17. Mayer Bernhard / Lehner Christopher [OÖ]
17. Ringler Dan / Remic Jessie [S/OÖ]
17. Leichinger Thomas / Rathmayr Michael [OÖ]
17. Falkenstätter Andrea / Ellinger Mario [S]
21. Schmidler Daniel / Lastro Goran [S]
21. Fischer Benjamin / Gallobitsch Roland [OÖ]


08/10/2005
7. Runde Doppel
C'EST LA VIE in Vöcklabruck

1. Eder Mike / Schöchl Andreas [S]
2. Guscheh Wandad / Muik Martin [OÖ]
3. Wimmer Michael / Drolle Daniel [S]
4. Kluger Oliver / Brummer Johannes [S]
5. Lüftenegger Marko / Striedner Helmut [S/OÖ]
5. Soriat Sascha / Remic Jessie [S/OÖ]
7. Holzapfel Peter / Lehner Christopher [OÖ]
7. Hundstorfer Kevin / Fischer Benjamin [OÖ]
9. Kaserer Wolfgang / Pohn-Weidinger Florian [S]
9. Reschreiter Bernhard / Schuller Mathias [S]
9. Schauer Andreas / Häuserer Christian [OÖ]
9. Buxbaum Herwig / Kaserer Andreas [S]
13. Mayer Bernhard / Czerwinsky Martin [OÖ]
13. Bidmon Martin / Striedner Max [OÖ]
13. Kerschbaumer Peter / Garstenauer Mario [OÖ]
13. Eder Christoph / Praxl Daniel [OÖ]
17. Huemer Stefan / Ordosch Christoph [OÖ]
17. Sedivy Arthur / Schatzl Reinhard [OÖ]
17. Gallobitsch Roland / Steinbauer Hermann [OÖ]
17. Aichinger Andreas / Peer Alfred [OÖ]
21. Gruber Johann / Redlinger Ernst [OÖ]


10/09/2005
6. Runde Doppel
SCHWEIGER TREFF in Salzburg

In der Sommerpause der Landesmeisterschaft tummelten sich viele Spieler auf dem internationalen Parkett der Garlando-Weltmeisterschaften in Korneuburg. Mit der 6. Runde der Doppel-LM im Schweiger Treff meldete sich König Tischfussball nun auf regionaler Bühne zurück. In Sachen Infrastruktur stand die Heimstätte des TFC Salamander den Weltmeisterschaften in nichts nach, stellten doch vier neue Garlando-Turniertische optimale sportliche Bedingungen dar. Das Teilnehmerfeld war mit 23 Teams kompakt, die Besetzung ausgesprochen gut.

In der Vorrunde wurden in vier Gruppen je drei Aufsteiger ermittelt, was nicht ohne Überraschungen von statten ging. Ringler / Pichler konnten unerwartet ihre Gruppen gewinnen, der Gruppensieg von Hilzensauer / Striedner M. war ebenso wenig vorhersehbar. Die sehr schwere Gruppe A konnten Lüftenegger / Striedner H. trotz Niederlage in einer hochdramatischen, nicht enden wollenden Partie gegen Drolle / Wimmer gewinnen.

Im Doppel-KO-System der Finalrunde konnten sich in der oberen Hälfte des Rasters Eder / Schöchl gegen Mayer / Remic, Ringler / Pichler und Drolle / Wimmer durchsetzten. Im unteren Tableau konnten Hilzensauer / Striedner M. Soriat / Buxbaum bezwingen, und trafen dann auf Lüftenegger / Striedner H., welche zuvor Pohn-Weidinger / Kaserer deklassiert hatten. Es standen sich also die Brüder Helmut und Max Striedner gegenüber, das Duell lautete Mentor gegen Schützling. Der Schützling konnte sich durchsetzten, und zog nach einer spannenden Begegnung ins Siegerfinale ein. Dort gab es gegen Eder / Schöchl allerdings nichts zu holen, Hilzensauer / Striedner M. mussten auf die Verliererseite wechseln.

Auf der Verliererseite tauschten im Spiel auf Platz vier zwei Begegnungen der Siegerseite die Kontrahenten. Drolle / Wimmer schlugen Pohn-Weidinger / Kaserer und Lüftenegger / Striedner H. kamen gegen Hundstorfer / Fischer eine Runde weiter. Lüftenegger / Striedner H. erhielten in der Folge die Chance, sich für zuvor erlittene Niederlagen zu revanchieren. Zuerst ließen sie gegen Drolle / Wimmer das Gruppenspiel vergessen, und im Spiel um den Finaleinzug hielt sich der Mentor an seinem Schützling schadlos.

Das Finale lautete also Eder Mike / Schöchl Andreas gegen Lüftenegger Marko / Striedner Helmut. Das Match begann ausgeglichen, nach Satz-Gleichstand schafften Lüftenegger / Striedner H. im dritten Durchgang die Vorentscheidung und gewannen schließlich in 3:1 Sätzen. Marko Lüftenegger, der bei einem Doppelturnier der Landesmeisterschaften im sechsten Anlauf erstmals ein Endspiel für sich entscheiden konnte, war die Freude deutlich anzusehen. Die Schlange der Gratulanten wollte kein Ende nehmen. Das Podest komplettierten der an diesem Tag phasenweise furios aufspielende Hilzensauer Jakob und sein Partner Striedner Max, für letzteren als Debütanten auf der Landesmeisterschaft eine bemerkenswerte Leistung.

In der Rangliste ist Schöchl Andreas mit diesem zweiten Rang weiter auf Kurs, er steuert mit vollen Segeln auf den Landesmeistertitel zu. Marko Lüftenegger machte mit dem Turniersieg einige Plätze gut, er rangiert nun an sechster Stelle.


1. Lüftenegger Marko / Striedner Helmut [S/OÖ]
2. Eder Mike / Schöchl Andreas [S]
3. Hilzensauer Jakob / Striedner Max [S/OÖ]
4. Wimmer Michael / Drolle Daniel [S]
5. Kaserer Wolfgang / Pohn-Weidinger Florian [S]
5. Hundstorfer Kevin / Fischer Benjamin [OÖ]
7. Soriat Sascha / Buxbaum Herwig [S]
7. Ringler Dan / Pichler Manuel [S]
9. Mayer Bernhard / Remic Jessie [OÖ]
9. Guscheh Wandad / Muik Martin [OÖ]
9. Kluger Oliver / Brummer Johannes [S]
9. Gruber Andreas / Gruber Christian [OÖ]
13. Reschreiter Bernhard / Schuller Mathias [S]
13. Holzapfel Peter / Schaffer Thomas [OÖ]
13. Sellinger Mathias / Pöll Max [S]
13. Ellmer Max / Haberl Christan [S]
17. Höllwirth Heiko / Bidmon Martin [OÖ]
17. Schuller Corina / Scheil Michael [S]
17. Eder Christoph / Praxl Daniel [OÖ]
17. Haidinger Andreas / Kaimberger Alexander [OÖ]
21. Schauer Andreas / Häuserer Christian [OÖ]
21. Falkenstätter Andrea / Ellinger Mario [S]
21. Wolf Patrick / Schmidler Daniel [S]



04/06/2005
5. Runde Doppel
((club)) DORNACH in Linz

Der noch junge Linzer Tischfussballverein Wal05 war am 4. Juni zusammen mit dem „Verein Jugend und Freizeit“ erstmals Gastgeber von Landesmeisterschaftsbewerben, und machte den Turniertag zu einem ganz Besonderen. Am Programm standen die 5. Runde Doppel und die 4. Runde Einzel der laufenden Landesmeisterschaften. Dazu kamen eine Reihe von Attraktionen im Zeichen des Tischfussball.

Die offizielle Vereinsgründung des Wal05 wurde mit einem Eröffnungs-Doppelturnier gefeiert. Alle nicht in die Finalrunde des Landesmeisterschafts-Bewerbes aufgestiegenen Spieler, darunter vor allem viele Linzer Nachwuchsspieler aus dem Umfeld des „Verein Jugend und Freizeit“ konnten sich in diesem Bewerb messen, und Turniererfahrung sammeln. Es triumphierten Kasim Karali und Tran Hoa, die im KO-System nicht zu schlagen waren.

Am frühen Abend sorgte ein Prominenten-Doppel aus Sport und Politik für Unterhaltung. Die ehemalige österreichische Vorzeigeschwimmerin, Landtagsabgeordnete Vera Lischka, der Eishockey-Nationalspieler Christian Perthaler von den Black Wings Linz, Landtagsabgeordnete Jasmine Chansri, und der Linzer Gemeinderat Stefan Giegler traten in einem vielbeachteten und Live kommentierten Match gegeneinander an. Stefan Giegler machte sich in Vertretung des Linzer Bürgermeisters ein Bild vom Tischfussballsport und zeigte sich in einer ansprechenden Rede interessiert. Auch der Geschäftsführer des „Verein Jugend und Freizeit“, Erich Wahl, zeigte sich von der von Max Mülleder federführend organisierten Veranstaltung angetan.

Im Bezug auf Öffentlichkeitsarbeit wurde in Linz ein neuer Maßstab gesetzt, zwei Fernsehstationen (ORF Oberösterreich, LT1) sowie ein Print- und ein Online-Medium berichteten. Vor allem die Fernsehberichte im Hauptabendprogramm (Oberösterreich Heute, LT1 City Magazin) sind für das Bild von Tischfussball in der Öffentlichkeit von großem Wert.

Die mit 11 Turniertischen ausgestatteten Räumlichkeiten des ((club)) Dornach stellten eine bei Landesmeisterschaften noch nicht da gewesene Infrastruktur dar.

Am LM-Doppel-Bewerb nahmen 34 Teams teil, alle Mitgliedsvereine des Landesverbandes waren vertreten. In der Vorrunde wurden in acht Gruppen je zwei Aufsteiger ermittelt, große Überraschungen blieben dabei aus. Bemerkenswert war allerdings, dass unter den Aufsteigern die oberösterreichischen Teams in der Mehrheit waren, darunter einige bisher gänzlich unbekannte Namen.

Die Finalrunde der letzten 16 wurde im Doppel-KO-Raster gespielt. Bereits die erste Runde sorgte für Aufsehen, mussten doch einige namhafte Teams danach den Gang auf die Verliererseite antreten. Die obere Hälfte des Tableaus konnten Wimmer / Guscheh für sich entscheiden, sie schlugen unter anderem Hundstorfer / Czerwinsky und Brummer / Kluger. In der unteren Hälfte des Tableaus trafen sich im zweiten Durchgang zwei Überraschungssieger der der ersten Runde, Haidinger / Kaimberger vom TFC Twisters und Bidmon / Höllwirth vom Heimverein Wal05. Erstgenannte konnten sich durchsetzen, und erreichten damit die bisher beste Platzierung des TFC Twisters bei Landesmeisterschaftsturnieren. Eder / Schöchl setzten sich in der unteren Hälfte des Rasters durch, konnten auch im Siegerfinale gegen Wimmer / Guscheh bestehen, und zogen so direkt ins Finale ein.

Auf der Verliererseite schlugen Guscheh / Muik zuerst Soriat / Buxbaum, die mit Platz 9 deutlich unter den Erwartungen blieben, und in der Folge auch Bidmon / Höllwirth (7.) und Brummer / Kluger (5.). Von der ersten Runde an mussten Kaserer / Pohn-Weidinger auf der Verliererseite zu Werke gehen. Dies gelang ihnen vortrefflich, Kaserer / Reschreiter (13.), Hundstorfer / Czerwinsky (9.), Drolle / Lüftenegger (7.), Haidinger / Kaimberger (5.) und schließlich Guscheh / Muik (4.) waren unterlegen. Wimmer / Guscheh blieb es schließlich vorbehalten den Durchmarsch zu stoppen, der Einzug ins Finale war der Lohn.

Das Finale entwickelte sich zu einer hochdramatischen Angelegenheit. Lange nach Mitternacht fiel die Entscheidung erst im fünften Satz, 14:12 lautete schließlich der Endstand zugunsten von Wimmer / Guscheh. Michael Wimmer konnte damit seinen zweiten Erfolg bei einem Landesmeisterschaftsbewerb feiern, Sascha Guscheh gelang sein Erster gleich beim Debüt.

Mike Eder und Andreas Schöchl untermauerten mit dem zweiten Rang erneut ihre Ambitionen auf den Landesmeistertitel. Das Trio Andreas Schöchl, Mike Eder und Oliver Kluger setzte sich mit den Ergebnissen in Linz an der Spitze der Rangliste nun deutlich ab. In Abwesenheit einiger Beteiligter gerät nun zunehmend Bewegung in die Perspektiven der Teams hinsichtlich Masters-Teilnahme.

Das Turnier stieß durch eine Vielzahl an Neuheiten in eine andere Größenordnung vor. Dies wirkte sich auch auf die Organisation aus. Technische Probleme bei der Anmeldung, vier teils parallele laufende Bewerbe und die Betreuung der Medienvertreter ließen den Zeitplan aus den Fugen geraten. Die bereits eingangs genannten Attraktionen des Turniertages lassen dennoch eine überaus positive Bilanz ziehen.


1. Wimmer Michael / Guscheh Sascha [S/OÖ]
2. Eder Mike / Schöchl Andreas [S]
3. Kaserer Wolfgang / Pohn-Weidinger Florian [S]
4. Guscheh Wandad / Muik Martin [OÖ]
5. Kluger Oliver / Brummer Johannes [S]
5. Haidinger Andreas / Kaimberger Alexander [OÖ]
7. Lüftenegger Marko / Daniel Drolle [S]
7. Höllwirth Heiko / Bidmon Martin [OÖ]
9. Soriat Sascha / Buxbaum Herwig [S]
9. Jurcenko Peter / Dax Peter [S]
9. Hundstorfer Kevin / Czerwinsky Martin [OÖ]
9. Lackner Robert / Arthofer Martin [OÖ]
13. Reschreiter Bernhard / Kaserer Andreas [S]
13. Falkner Thomas / Gruber Christian [OÖ]
13. Schauer Andreas / Häuserer Christian [OÖ]
13. Ozlberger Othmar / Diplinger Richard [OÖ]
17. Dorfmayr Michael / Tran Thanh Sang [OÖ]
17. Ortner Florian / Schwab Stefan [OÖ]
17. Ellmer Max / Ringler Dan [S]
17. Mülleder Max / Schatzl Reinhard [OÖ]
17. Karali Kasim / Tran Thanh Hoe [OÖ]
17. Paul Bernhard / Hasler Marco [OÖ]
17. Rohrauer Wolfgang / Langeder Peter [OÖ]
17. Pervaneli Mehmet / Ghaderi Shamal [OÖ]
25. Kobler Marisa / Taucher Reinhold [OÖ]
25. Windhager Christian / Garstenauer Mario [OÖ]
25. Gallobitsch Roland / Wacha Herbert [OÖ]
25. Kittl Thomas / Scheil Michael [S]
25. Eder Christoph / Sedivy Arthur [OÖ]
25. Auinger Eva / Forstner Melanie [S]
25. Ellinger Mario / Sellinger Mathias [S]
25. Gruber Johann / Ordosch Christoph [OÖ]
33. Özkorucu Ertugrul / Uzunkaya Ersin [OÖ]


19/03/2005
4. Runde Doppel
PUB DANGELSTÄTTER in Elsbethen

1. Eder Mike / Hilzensauer Jakob [S]
2. Lüftenegger Marko / Daniel Drolle [S]
3. Soriat Sascha / Buxbaum Herwig [S]
4. Kluger Oliver / Schöchl Andreas [S]
5. Kaserer Wolfgang / Remic Jessie [S/OÖ]
5. Reschreiter Bernhard / Kaserer Andreas [S]
7. Schuller Mathias / Ringler Daniel [S]
7. Guscheh Wandad / Muik Martin [OÖ]
9. Mayer Bernhard / Pohn-Weidinger Florian [OÖ/S]
9. Hundstorfer Kevin / Fischer Benjamin [OÖ]
9. Sellinger Mathias / Pöll Max [S]
9. Jurcenko Peter / Dax Peter [S]
13. Haidinger Andreas / Kaimberger Alexander [OÖ]
13. Ellmer Max / Haberl Christan [S]
13. Pöhacker Gerhard / Rathgeb Günther [S]
13. Pichler Manuel / Anderle Andreas [S]
13. Passler Patrick / Unterguggenberger Kurt [S]
13. Höllwirth Heiko / Bidmon Martin [OÖ]
17. Praxl Daniel / Eder Christoph [OÖ]
17. Kittl Thomas / Scheil Michael [S]
17. Demirbilek Birol / Demirbilek Senol [S]
17. Falkenstätter Andrea / Ellinger Mario [S]
17. Schauer Andreas / Häuserer Christian [OÖ]
17. Burgstaller Christian / Rathmayr Michael [OÖ]
25. Sedivy Arthur / Schatzl Reinhard [OÖ]


26/02/2005
3. Runde Doppel
SCHWEIGER TREFF in Salzburg

Das Schweiger Treff, Heimstätte des TFC Salamander, war Austragungsort der 3. Runde der Doppel-Landesmeisterschaft. An den Start gingen 23 Teams, darunter abermals viele Oberösterreicher. Die noch jungen Szenen aus Linz, Wels, und neuerdings auch Eferding werden immer mehr zum fixen Bestandteil der Landesmeisterschaft.

Die Ausgangssituation vor dem Turnier war eine Besondere, der Wettkampf hatte den Charakter eines Lostages. Nach drei von acht Wettkämpfen der Landesmeisterschaft würde es an der Zeit sein eine erste Zwischenbilanz zu ziehen, einige Teams standen auf dem Prüfstand. Auch in der Rangliste würden nach einem Drittel der Wettkämpfe schon Tendenzen erkennbar sein.

In der Vorrunde qualifizierten sich 8 Teams aus 4 Gruppen für die Finalrunde, Soriat / Kaserer und Pohn-Weidinger / Mayer waren überraschenderweise nicht darunter. Im Positiven überraschen konnten hingegen Hundstorfer / Fischer, ihre erstmalige Teilnahme an der Finalrunde sollte aber nicht das Ende der Fahnenstange sein.

In der oberen Hälfte des Doppel-KO-Rasters der Finalrunde setzten sich Wimmer / Remic gegen Eder / Hilzensauer, Hundstorfer / Fischer, und im Siegerfinale mit Fortüne gegen Czerwinsky / Drolle durch, und standen somit im Finale.
Letztere hatten zuvor Reschreiter / Kaserer und Lüftenegger / Brummer geschlagen. Auf der Verliererseite konnten Kluger / Schöchl nach der sensationellen Auftaktniederlage gegen Hundstorfer / Fischer ihre derzeit härtesten Gegner Eder / Hilzensauer (7.) im direkten Duell besiegen, und in dieser Tonart ging es weiter. Nach Sieg über Lüftenegger / Brummer (5.) gelang die Revanche gegen Hundstorfer / Fischer, und im Spiel um den Finaleinzug waren Czerwinsky Drolle (3.) unterlegen.

Das Finale Kluger / Schöchl gegen Wimmer / Remic gestaltete sich anfangs offen. Der dritte Satz brachte die Vorentscheidung, Kluger / Schöchl setzten sich schließlich mit 3:1 durch. Das siegreiche Team behält damit eine blütenweiße Weste, Andreas Schöchl schafft wie schon im Vorjahr einen Hattrick. Jessie Remic erlitt eine seiner überaus seltenen Finalniederlagen, der 2. Platz ist dennoch ein großer Erfolg. Er war auch der einziger Stürmer der Finalrunde, der im Old-school – Stil spielt. Einen besonderen Grund zu feiern hatte auch Martin Czerwinsky, er kehrt nach einer Durststrecke von 2 Jahren und 3 Monaten wieder aufs Podest zurück. Ebenfalls beachtlich ist der 4. Platz des Welser Nachwuchsteams Hundstorfer / Fischer, die nun wohl niemand mehr unterschätzten wird.

Die Wettkämpfe waren deutlich vor Mitternacht beendet, vier Tische und eine straffe Organisation ermöglichten dies.

Im Gegensatz zum sehr ausgeglichenen Einzel-Bewerb entwickelt sich der Doppel-Bewerb zur „One-Team-Show“, Kluger / Schöchl liegen mit dem Punkte-Maximum klar in Front. Die Konkurrenz weist bereits beträchtliche Rückstände auf, auch die ersten Verfolger Eder / Hilzensauer mussten abreißen lassen.


1. Kluger Oliver / Schöchl Andreas [S]
2. Wimmer Michael / Remic Jessie [S/OÖ]
3. Czerwinsky Martin / Drolle Daniel [OÖ/S]
4. Hundstorfer Kevin / Fischer Benjamin [OÖ]
5. Lüftenegger Marko / Brummer Johannes [S]
5. Buxbaum Herwig / Schuller Mathias [S]
7. Eder Mike / Hilzensauer Jakob [S]
7. Reschreiter Bernhard / Kaserer Andreas [S]
9. Mayer Bernhard / Pohn-Weidinger Florian [OÖ/S]
9. Kaserer Wolfgang / Soriat Sascha [S]
9. Sellinger Mathias / Pöll Max [S]
9. Jurcenko Peter / Dax Peter [S]
13. Praxl Daniel / Eder Christoph [OÖ]
13. Pöhackler Gerhard / Rathgeb Günther [S]
13. Passler Patrick / Unterguggenberger Kurt [S]
13. Kittl Thomas / Scheil Michael [S]
17. Mülleder Max / Muik Martin [OÖ]
17. Falkenstätter Andrea / Ellinger Mario [S]
17. Edthaler Günther / Gallobitsch Roland [OÖ]
17. Schauer Andreas / Häuserer Christian [OÖ]
21. Höllwirth Heiko / Bidmon Martin [OÖ]
21. Falkner Thomas / Haidinger Andreas [OÖ]
21. Ellmer Max / Ebner Bernhard [S]


29/01/2005
2. Runde Doppel
CULT COCKTAILBAR in Klaus a. d. Pyhrnbahn

Das zweite Doppel der Saison 2005 brachte wie zuletzt schon im Einzel- und Mixed-Bewerb einen neuen Teilnehmerrekord (40 Teams). Klaus an der Phyrnbahn erwies sich dabei wie schon letztes Jahr als „Heimspiel“ der Oberösterreicher, fast zwei Drittel der Teilnehmer kamen aus dem größeren Bundesland der vereinigten Spielregion. Vor allem die Linzer Szene war stark vertreten und das nicht nur quantitativ. In zwei Mannschaftsbussen angereist, stellte sie ein Viertel der Teams.

Die Landesmeisterschaftsturniere stoßen bei so hohen Teilnehmerzahlen und den üblichen drei Spielgeräten am Turnierort an ihre organisatorische Grenze. Aus diesem Grund wurde von Beginn an im Doppel-KO-Modus gespielt.

In der oberen Hälfte des Tableaus setzten sich zunächst Buxbaum / Schuller unter anderem hauchdünn gegen Lüftenegger / Brummer durch, unterlagen dann jedoch Guscheh / Muik, die somit im Siegerfinale standen. Letzere sorgten mit Siegen über Reschreiter / Kaserer (7.), Czerwinsky / Drolle und Soriat / Kaserer für die Überraschung des Turniers. Als relativ unbekanntes Team kamen sie bei ihrem erst zweiten Antreten bei einem LM-Turnier bereits aufs Podest. In der unteren Hälfte des Tableaus machten Pohn-Weidinger / Mayer gleich am Anfang der Saison klar, dass ihr Streichresultat in der LM-Rangliste das von Klaus sein würde. Sie verloren sang und klanglos gegen Jurcenko / Dax und Reschreiter / Kaserer. Wesentlich erfolgreicher waren Eder / Hilzensauer, die nach Siegen über Mülleder / Hamminger und Remic / Wimmer auch im Spitzenspiel der unteren Hälfte gegen Kluger / Schöchl die Oberhand behielten. In der Folge setzten sie sich auch gegen Guscheh / Muik durch und standen als erster Finalteilnehmer fest. Auf der Verliererseite gewannen Drolle / Czerwinsky (4.) mehrere Spiele, unter anderem gegen Buxbaum / Schuller (5.). Endstation war erst gegen Kluger / Schöchl, welche ihrerseits Soriat / Kaserer auf den 5. Platz verwiesen hatten, und in der Folge dann auch das Spiel um den Finaleinzug gegen Guscheh / Muik (3.) für sich entschieden.

Im Finale trafen somit Eder / Hilzensauer auf Kluger / Schöchl. Die spannende Begegnung endete lange nach Mitternacht mit einem 3:1-Erfolg für Kluger Oliver und Schöchl Andreas. Die Turniersieger setzten sich damit in der Rangliste deutlich ab, erster Verfolger sind Eder / Hilzensauer. Letztere sind trotz der Finalniederlage derzeit offensichtlich auch das einzige Team, das Kluger / Schöchl die Stirn bieten kann.


1. Kluger Oliver / Schöchl Andreas [S]
2. Eder Mike / Hilzensauer Jakob [S]
3. Guschek Wandad / Muik Martin [OÖ]
4. Czerwinsky Martin / Drolle Daniel [OÖ/S]
5. Kaserer Wolfgang / Soriat Sascha [S]
5. Buxbaum Herwig / Schuller Mathias [S]
7. Reschreiter Bernhard / Kaserer Andreas [S]
7. Jurcenko Peter / Dax Peter [S]
9. Lüftenegger Marko / Brummer Johannes [S]
9. Wimmer Michael / Remic Jessie [S/OÖ]
9. Ringler Dan / Ellmer Max [S]
9. Haidinger Andreas / Kaimberger Alexander [OÖ]
13. Auinger Eva / Forstner Melanie [S]
13. Pichler Manuel / Anderle Andreas [S]
13. Sellinger Mathias / Pöll Max [S]
13. Windhager Christian / Garstenauer Mario [OÖ]
17. Mülleder Max / Hamminger Jürgen [OÖ]
17. Mayer Bernhard / Pohn-Weidinger Florian [OÖ/S]
17. Hundstorfer Kevin / Seitner Oliver [OÖ]
17. Stark Dominik / Heidenreich Mario [S]
17. Karali Kasim / Uzunkaya Ersin [OÖ]
17. Graßer Philip / Angermayer Thomas [OÖ]
17. Rohrauer Wolfgang / Eckhart Johannes [OÖ]
17. Pervaneli Mehmet / Ghaderi Shamal [OÖ]
25. Höllwirth Heiko / Bidmon Martin [OÖ]
25. Falkenstätter Andrea / Ellinger Mario [S]
25. Özkorucu Ertugrul / Batusha Arbnor [OÖ]
25. Kirchweger Tobias / Spitzbarth Peter [OÖ]
25. Schauer Andreas / Häuserer Christian [OÖ]
25. Praxl Daniel / Eder Christoph [OÖ]
25. Radlingmayr Michael / Mayr Lisa [OÖ]
25. Beidl Klaus / Mayr Rafael [OÖ]
33. Haberl Roland / Kinberg Markus [OÖ]
33. Petek Johann / Renoth Michael [S]
33. Triml Christian / Langeder Peter [OÖ]
33. Kerschbaumer Peter / Priller Wolfgang [OÖ]
33. Tischler Daniel / Kolaric Karl-Heinz [OÖ]
33. Feichtl Mario / Dorner Gerhard [OÖ]
33. Brentner Philipp / Marceta Milan [OÖ]
33. Edthaler Günther / Wacha Herbert [OÖ]



26/12/2004
1. Runde Doppel
C'EST LA VIE in Vöcklabruck

Mit dem traditionellen Stefaniturnier wurde die Landesmeisterschaft 2005 eröffnet. Alle Mitgliedsvereine des Landesverbandes waren in dem großen Teilnehmerfeld von 26 Teams vertreten. Das Spielerkarussell hatte sich zu Saisonbeginn stark gedreht, und so traten von den Topteams der abgelaufenen Landesmeisterschaft nur noch Drei in alter Zusammensetzung an. Viele neue Konstellationen versprachen ein interessantes Turnier, einen spannenden Start des Wettkampfes um den Landesmeistertitel.

Zu Beginn des Turniers sorgte eine detaillierte Wettkampfstatistik der letzten Jahre für Gesprächsstoff.

Die Vorrunde brachte keine großen Überraschungen, alle favorisierten Teams qualifizierten sich für die Finalrunde. Eine kleine Sensation gelang allerdings dem Welser Nachwuchsteam Hundstorfer / Fischer, dass die zum erweiterten Favoritenkreis gezählten Eder / Hilzensauer in zwei Sätzen niederrang.

Im Sechzehner-Doppel-KO-System der Finalrunde mussten Soriat / Kaserer, immerhin amtierende Landesmeister und Vizelandesmeister, nach Niederlage gegen Buxbaum / Schuller frühzeitig auf die Verliererseite wechseln. Die als Geheimtipp gehandelten Buxbaum / Schuller erreichten in der Folge durch Siege über Holzapfel / Schaffer und Mayer / Pohn-Weidinger das Siegerfinale. In der oberen Hälfte des Sechzehner-Rasters mussten die hoch eingeschätzten Lüftenegger / Brummer sich nach einem Erfolg gegen Mayrhofer / Lehner den ebenfalls als Favoriten geltenden Kluger / Schöchl geschlagen geben, und blieben nach abermaliger Niederlage gegen Soriat / Kaserer (5.) mit Platz 9 deutlich unter den Erwartungen. Besondere Spannung versprach die Begegnung Kluger / Schöchl gegen Eder / Hilzensauer, in der sich die gemeinsam Drittplazierten der vergangenen Landesmeisterschaft mit neuen Partnern gegenüberstanden. Letztere konnten sich knapp durchsetzen, verloren das Siegerfinale dann allerdings gegen Buxbaum / Schuller, die somit ungeschlagen ins Finale einzogen. Eder / Hilzensauer trafen auf der Verliererseite im Spiel um den Finaleinzug erneut auf Kluger / Schöchl, denen nach Erfolgen über Wimmer / Remic (5.) und Mayer / Pohn-Weidinger (4.) die Revanche gelang.

Das Finale konnten Kluger / Schöchl mit 3:0 für sich entscheiden, und verwiesen Buxbaum / Schuller auf den hervorragenden 2. Platz. Kluger Oliver konnte damit nach eineinhalb Jahren wieder einen vollen Erfolg feiern, seinen Zweiten.


1. Kluger Oliver / Schöchl Andreas [S]
2. Buxbaum Herwig / Schuller Mathias [S]
3. Eder Mike / Hilzensauer Jakob [S]
4. Mayer Bernhard / Pohn-Weidinger Florian [OÖ/S]
5. Kaserer Wolfgang / Soriat Sascha [S]
5. Wimmer Michael / Remic Jessie [S/OÖ]
7. Czerwinsky Martin / Drolle Daniel [OÖ/S]
7. Holzapfel Peter / Schaffer Thomas [OÖ]
9. Lüftenegger Marko / Brummer Johannes [S]
9. Reschreiter Bernhard / Kaserer Andreas [S]
9. Jurcenko Peter / Dax Peter [S]
9. Mayrhofer Harald / Lehner Oliver [OÖ]
13. Kittl Thomas / Scheil Michael [S]
13. Ringerl Dan / Sellinger Mathias [S]
13. Pichler Manuel / Pöhacker Gerhard [S]
13. Hundstorfer Kevin / Fischer Benjamin [OÖ]
13. Demirbilek Senol / Demirbilek Birol [S]
13. Falkenstätter Andrea / Ellinger Mario [S]
19. Priller Wolfgang / Kirchweger Tobias [OÖ]
19. Ellmer Max / Haberl Christian [S]
19. Ebner Bernhard / Kletzl Stefan [OÖ]
19. Windhager Christian / Garstenauer Mario [OÖ]
19. Haberl Roland / Kinberg Markus [OÖ]
19. Petek Johann / Renoth Michael [S]
25. Stark Dominik / Heidenreich Mario [S]
25. Auinger Eva / Schuller Corina [S]




Zur Übersicht Turniere
   
 
 
TISCHFUSSBALLBUND SALZBURG - Saliterweg 24 | 5114 Göming
Aktuelles | Verband | Vorstand | Vereine | Spielorte | Partner | Turniere | History | Download | Kontakt
Termine | Ergebnisse LM | Ranglisten LM | Archiv LM | Liga | Vereinscup | TFBÖ Events | Hall of Fame
in Kooperation mit